„Wir leben und lieben Labrador“

Mein Mann, ich und unsere vier Labradore, leben in Großharthau, einer kleinen Gemeinde am Rande der Oberlausitz in Sachsen und haben uns hier unser kleines Paradies geschaffen.

Seit 2008 betreiben wir eine kleine Familienzucht der Rasse Labrador Retriever nach dem FCI Standard und den Vorgaben unseres Zuchtvereins, dem Deutschen Rassehundeclub e V. Sehr viel Wert legen wir natürlich auf die Gesundheit unserer Hunde, das heißt, sie wurden alle HD/ED geröntgt und über einen Gutachter (GRSK) ausgewertet. Ebenso wurden etliche Genuntersuchungen (Laboklin) auf rassetypische Erbkrankheiten gemacht, sowie spezielle Augenuntersuchungen ebenfalls von einem Spezialisten (DOK) ausgewertet. Es ist selbstverständlich, dass wir nur gesunde Hunde anpaaren, allerdings liegt ein großer Augenmerk auch auf dem Charakter der Hunde! Unser Zuchtziel ist, dass sich gute Eigenschaften und ein sanftmütiges, in sich ruhendes Wesen weitervererben.

Wenn wir einen Wurf planen, machen wir uns sehr viel Gedanken um die Auswahl des Deckrüden und fahren dafür auch schon mal ein paar hundert Kilometer. Natürlich muss er genauso gesund und untersucht sein, aber uns interessiert vor allem auch, wie er im Wesen ist und ob die Chemie zwischen unserer Hündin und ihm stimmt, denn dies muss nicht zwangsläufig harmonieren, nur weil die Hündin läufig ist. Auch beachten wir die passende Zeit unserer Hündin für den ersten Wurf. Laut Zuchtordnung unseres Vereins darf man eine Hündin ab dem 18. Monat zulassen. Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass sie erst mit frühestens zweieinhalb Jahren die nötige geistige und körperliche Reife besitzen, um Mutter zu werden. So hat eine Hündin dann bei uns eben nur zwei oder drei Würfe in ihrem Leben, mit genügend Abstand dazwischen, um sich gut zu erholen.


Unsere Hunde sind feste Familienmitglieder und werden ihr ganzes Leben bei uns bleiben, auch wenn sie nicht mehr im zuchtfähigen Alter sind. Sie sind voll in unser Leben integriert und wohnen mit uns im Haus, das heißt, sie dürfen sich völlig frei bewegen wie sie das möchten, aber am liebsten sind sie sowieso in unserer Nähe und genießen das auch! Unseren Urlaub, meist am Meer, verbringen wir nur gemeinsam mit unseren Hunden, ohne sie wäre es keine Erholung für uns. Mittlerweile verreisen wir auch mit befreundeten Paaren, die Hunde aus unserer Zucht haben und in den Jahren zu sehr guten Freunden geworden sind, so kommen mal schnell bis zu zehn Labbi´s zusammen…Spaß am Strand vorprogrammiert 😉

Zwingeranlagen oder separate Hundeausläufe wird man bei uns vergeblich suchen! Wenn wir einen Wurf erwarten, wird das Gästezimmer als Welpenstube umfunktioniert, somit werden die Welpen in unserem Haushalt geboren und sind vom ersten Tag an alle Umstände und Geräusche des täglichen Familienlebens gewöhnt. Wenn die Kleinen in dem Alter sind, dass sie nach draußen können, bekommen sie einen Welpenauslauf mit Abenteuerspielplatz eingerichtet, welcher dann umzäunt wird, sowohl zur Sicherheit der Welpen als auch zur Sicherheit unseres Gartens 😉

Unser Rudel setzt sich nunmehr aus drei Generationen zusammen…Das ist zum einen unsere „Grand Dame“ Easy, die Mutter unseres A, B und C Wurfes…mit ihr fing alles an!
„…sie besticht durch ihre Ruhe und Gelassenheit…” ein Zitat des Zuchtrichters über Easy…Sie hat uns und einige Menschen mit ihren Nachkommen sehr glücklich gemacht. Seit einigen Jahren ist sie nun Rentner und erfreut sich sehr guter Gesundheit und wir glauben, dass sie es sehr genießt, mit ihren Kindern und ihrer Enkelin den Lebensabend zu verbringen. Nicht mehr so schnell wie früher, aber nicht verlegen, uns manchmal ein „Schnippchen“ zu schlagen und uns zum Lachen zu bringen.

Dann haben wir unseren Agent Brownie, Sohn von Easy aus dem A Wurf, unser Gentlemen und Rudelanwalt. Inzwischen auch in die Jahre gekommen, aber kein bisschen weniger liebenswert und verschmust wie eh und je. Er ist immer danach bestrebt, die Ruhe im Rudel aufrecht zu erhalten und duldet keine Zankereien, er beendet diese sofort, indem er den Clown spielt.

Chill, Mutter des D Wurfes und Tochter von Easy aus dem C Wurf, unser Wirbelwind! Sie ist für uns der typischste Labrador überhaupt mit einem ausgeprägten „will to please“ (der Wille zu gefallen). Sie fordert Beschäftigung, ob körperlich oder geistig, sie will immer arbeiten, spielen und wenn Wasser in der Nähe ist, dann schwimmen, tauchen und apportieren. Sie findet aber ebenso schnell zur Ruhe und fügt sich in das, was man von ihr fordert.

Hope, Tochter von Chill und Enkelin von Easy, unsere jüngste, ein Sonnenschein. Sie vereint alle Charaktereigenschaften der Generationen in sich…immer aufmerksam, sehr gelehrig und ruht unendlich in sich selbst! Sehr „vielversprechend“ in der Optik und im Wesen, sagte der Zuchtrichter schon, als sie Babysieger im Zuge der Deutschlandsiegerschau 2018 wurde.

Wir haben zu den meisten unserer ehemaligen Welpen und deren Besitzer einen guten Kontakt, mit einigen sind wir fest befreundet, veranstalten Familientreffen und fühlen uns für immer mit jedem einzelnen tief verbunden, ob in Freud oder Leid. Das wünschen wir uns auch für die Zukunft mit den kommenden Würfen, denn es sind unsere „Babys“, die wir ja doch vertrauensvoll in fremde Hände geben!

Wenn Sie bis zum Ende gelesen haben und sich von unserer Philosophie des Zusammenlebens mit unseren Hunden angesprochen fühlen und einem Welpen aus unserer Zucht ein Zuhause schenken möchten, dann freuen wir uns über einen Anruf von Ihnen.

Wir wünschen uns für unsere Welpen verantwortungs- und liebevolle Besitzer, die sich dessen bewusst sind, dass sie einen temperamentvollen, bewegungsfreudigen Hund erwerben, der unbedingt in die Familie integriert sein möchte und das für viele Jahre!